ONKEL Herbert ist eine Weisse wie sie früher in Berlin gebraut wurde – milchsauer und mit Brettanomyces als Zweithefe vergoren. Das hinzugefügte Rhabarberpüree erweitert das Geschmacksspektrum ohne den Charakter des Bieres zu verfälschen.

Übersicht

Bierstil: Weisse nach Berliner Vorbild
Alkoholgehalt: 4,4 Vol.%
Stammwürze: 9°Plato
Bittereinheiten: 7
Verwendetes Malz: Weizenmalz, Pilsner Malz
Verwendeter Hopfen: Hallertauer Mittelfrüh
Sonstige Zutaten: Milchsäure, konzentriertes Rhabarberpüree

Beschreibung

Spritzig, fruchtig und erfrischend säuerlich. Wir haben die Weisse nach Berliner Vorbild neu interpretiert. Statt künstlichem Sirup spielt bei uns natürlicher Rhabarber die Hauptrolle – perfekt für einen lauen Sommerabend.

Verkostungsnotizen

Ein in sich geschlossenes Geschmackserlebnis mit verschiedenen Noten von Grapefruit, Pfirsich, Holunderblüten und Rhabarber. Die erfischende Säure ist angenehm mild und wird von einer leichten Malzsüße gepuffert. Obwohl der Charakter eines Biers als Basis erhalten bleibt, sind weißweinähnliche Komponenten klar erkenntlich, die klassischen nicht-Biertrinkern den Einstieg in die Sparte der Spezialitätenbiere vereinfacht.

Passt perfekt zu

Augrund seiner Säurenote passt ONKEL Herbert hervorragend zu frischen Früchten und sauer angemachtem Salat. Ähnlich lassen sich die Aromen der Weisse harmonisch mit verschiedenen zitronenbasierten, leichten Fischgerichten kombinieren.
Ein direkter Kontrast lässt sich erzielen indem man den erfrischenden Charakter des Bieres mit süß/scharfen Speisen der ethnischen Küche – insbesondere thailändischen Gerichten – kombiniert.

Rezept

Schüttung: Weizenmalz – hell (65%), Pilsner Malz (35%)
Maischverfahren: Verzuckerungsrast bei 62°C für 60 Min.
Hopfengabe: Hallertauer Mittelfrüh (60 Min; 7 Bittereinheiten)
Hefe: WLP001 (Primärgärung), Brettanomyces Clausenii & Champagnerhefe (Flaschengärung)
Sonstiges: Hinzufügen von separat gewonnener Milchsäure zum Ende der Kochung bis gewünschter Säuerungsgrad erreicht ist; Beigabe konzentriertes Rhabarberpüree zum Ende der Primärgärung

Brauerei

Leider gibt es noch keine eigene ONKEL Brauerei. Bis das so weit ist, brauen wir ONKEL Herbert in der De Proef Brouwerij, Lochristi-Hijfte, Belgien.